smoonr - Online und Social Media Beratung | Datensicherung mit ownCloud
smoonr denkt stets strategisch, konzipiert ganzheitlich und installiert funktionierende digitale Kommunikationslösungen, die in-house selbständig fortgeführt werden können. Wir setzen auf fundierte Inhalte, ehrliches Service und Nachhaltigkeit.
social media, mobile, online, content marketing, full service agentur, online agentur, social media agentur, agentur, websites, online marketing, branding, mobile apps, responsive, websites, kreation, logo entwicklung, logo, strategie, planning, multimedia, digitale medien, new media, consulting, beratung, umsetzung,
1184
post-template-default,single,single-post,postid-1184,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-2.0.0,qode-theme-ver-16.0.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Datensicherung mit ownCloud

Aufgrund eines ziemlich unangenehmen Zwischenfalls während meines Aufenthalts auf der Re:publica  – mein Büro in Wien wurde Opfer eines Einbruchs, wodurch ich nicht nur den Verlust meines Macbooks, sondern auch den all meiner Daten beklagen musste – folgte ich einem sehr gut gemeinten Rat und beschäftigte mich mit ownCloud. Meine Daten überlasse ich nämlich ungern kommerziellen Drittanbietern (Apple, Amazon, Dropbox, uä), deren Datenschutzregel und Hintergedanken ich weder kontrollieren, noch verstehen kann.

Deshalb lag es nahe, meine Daten auf meinem eigenen Webserver zu hosten. Und genau das bietet ownCloud an. Das relativ frische Unternehmen wurde von ehemaligen Mitarbeiten der Linux-Distribution SUSE gegründet und bietet eine einfache Installation auf dem eigenen Webserver, eine Web-basierte Desktopvariante und Apps zum Datenaustausch an.

Und so funktioniert’s:

Auf http://owncloud.org/install/ kann man sich die Serverdateien, die Desktopapplikation und die Apps für die Daten des eigenen Smartphones herunterladen. Da durch meinen Servereinstellungen (oder Know-howlücken) der Webinstaller für Dummies nicht funktioniert hat, habe ich mir die Serverdateien gezippt geholt.

1_owncloud

Die Dateien mit folgendem Terminal Command entpacken:

cd <Pfad zur Downloaddatei>/archive
tar -xjf owncloud-x.y.z.tar.bz

wobei x.y.z die Versionsnummer der ownCloud Dateien sind. Per FTP transferierte ich den Ordnerinhalt auf meinen Webserver, und zwar genau dort hin, wo später auch meine eigene Cloud laufen soll. Nach dem Upload Webadresse am Server einfach mit dem Browser ansteuern und ownCloud serverseitig is ready to use.

Für den Client muss man einfach das richtige Betriebsystem wählen, herunterladen und installieren. Die Synchronisierung kannst starten, nachdem man sich bei ownCloud registriert hat und die Webadresse seines serverseitigen ownCloud Verzeichnisses im Client angegeben hat.

3_owncloud

Die OwnCloud Einstellungen sind sehr selbsterklärend, Photos, Kontakte, Kalender und Dateien können mit lokalen Ordnern synchronisiert werden, Kameruploads in den für wenig Geld erhältlichen Apps ersetzen Dropbox.

I am happy!

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen